Die erste Fahrt

Die Eröffnungsfahrt von Hersfeld über Schenklengsfeld nach Heimboldshausen fand am 26. September 1912 gegen 10:00 Uhr statt. Mit etwa 200 Ehrengästen an Bord fuhr der Zug los. Gezogen von 2 Lokomotiven - mit Namen "Hersfeld" und "Landecker". An allen Bahnhöfen: Hersfeld - Sorga - Malkomes - Schenksolz - Schenklengsfeld - Wehrshausen - Ransbach und Heimboldshausen, die sehr feierlich geschmückt waren, gab es Dankesreden und auch Lieder wurden angestimmt. Besonders die Gemeinde Schenklengsfeld hatte sich für den Bau der Strecke eingesetzt und sich auch finanziell daran beteiligt. Allein von der Gemeinde Schenklengsfeld wurden 50.000 Goldmark aufgebracht.

 




Eröffnung Kreisbahn Hersfeld - Heimboldshausen


Der Kreisausschuß des Kreises Hersfeld hatte zur Eröffnung eingeladen. Der Wortlaut:

Einladung ...

zu der Mittwoch den 11. September 1912 stattfindenden

Eröffnung der Kreisbahn Hersfeld - Heimboldshausen

Programm:

10:15 Uhr Eröffnungsfahrt von Hersfeld über Schenklengsfeld bis Heimboldshausen

12:30 Uhr Einfaches Frühstück in den Räumen des Bahnhofes Schenklengsfeld

5 Uhr Festmahl im Hotel Zum Stern zu Hersfeld. (Gedeck ohne Wein 3 Mark)

Es wird höflichst gebeten, die Teilnahme an der Eröffnungsfahrt und am Festmahle spätestens bis
Dienstag, den 10. September, früh, auf der anliegenden Postkarte hierher mitzuteilen.

Der Kreisausschuß des Kreises Hersfeld

 

_____________________



Diese Karte gilt als Legitimation dem Zugpersonal gegenüber. Zur Abholung der Festgäste zum Eröffnungszuge verkehrt ein Zug ab Heimboldshausen 8:45 früh. Fahrplan siehe Rückseite. Zur Rückfahrt stehen Züge auf dem Kreisbahnhofe Hersfeld um 6:30 und 8:30 abends bereit.
Anzug: Ueberrock